More Views

DWA-A 143-15 - Berstverfahren (6/2019)


Arbeitsblatt DWA-A 143-15 - Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden - Teil 15: Erneuerung von Abwasserleitungen und -kanälen durch Berstverfahren - Juni 2019



Das Arbeitsblatt ergänzt DIN EN 752 „Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden – Kanalmanagement“ hinsichtlich der baulichen Sanierung. Es befasst sich mit der grabenlosen Erneuerung von erdverlegten Abwasserleitungen und -kanälen DN 50 bis üblicherweise DN 1200 mit dem Berstverfahren. Mit diesem Verfahren können generell Rohre aus allen gängigen Werkstoffen mit Ausnahme von Spannbeton mit den nachfolgend aufgelisteten Schäden erneuert werden, sofern sich das Berstgestänge bzw. das Windenseil in das Altrohr einbringen lassen: - Rohrbruch, - Korrosion, - Abflusshindernisse, - Lageabweichungen, - Verformung, - Risse, - Undichtheiten, - mechanischer Verschleiß, - nicht fachgerecht ausgeführte Kanalsanierungsmaßnahmen. Größere Lageabweichungen in Form von Unter-, Über- und seitlichen Bögen können im Allgemeinen nur teilweise ausgeglichen werden. Betonbettungen und Teil- oder Vollummantelungen mit Beton können einen Einsatz des Verfahrens verhindern. Für den Einbau mittels Berstverfahren eignen sich Rohre aller gängigen Rohrwerkstoffe. Die eingesetzten Rohre müssen für das Verfahren geeignet sein. Bei zu erneuernden Leitungen, die unterhalb des Grundwasserspiegels liegen, sind gegebenenfalls besondere Maßnahmen erforderlich. Das Arbeitsblatt richtet sich an alle mit der Sanierung von Abwasserleitungen und -kanälen befassten Fachleute.


Publisher: DWA
Publication Date: 06/2019
ISBN: 978-3-88721-828-7
eBook-ISBN: 978-3-88721-829-4
Format: A4
Pages: 38

€ 59.50
VAT incl.
€ 59.50
VAT incl.
Description

Details

Arbeitsblatt DWA-A 143-15 - Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden - Teil 15: Erneuerung von Abwasserleitungen und -kanälen durch Berstverfahren - Juni 2019
Additional Information

Additional Information

Vorschau PDF A 143 T15_06_2019.pdf
Language DE
Abbildung A4