Mehr Ansichten

DWA-M 349 - Stickstoffelimination (5/2019)


Merkblatt DWA-M 349 - Biologische Stickstoffelimination von Schlammwässern der anaeroben Schlammstabilisierung - Mai 2019


Durch den Abbau organischer Feststoffe in der Faulung werden Stickstoff- und Phosphorverbindungen im Schlammwasser gelöst, sodass bei der Faulschlammentwässerung ein hochkonzentrierter Abwasserteilstrom mit relativ geringem Kohlenstoffangebot entsteht. Dieser Teilstrom, als Rückbelastung wieder der Belebungsstufe zugeführt, kann einen erheblichen Anteil der Belastung des Hauptstroms einer Kläranlage ausmachen. Es hat sich daher – insbesondere im Hinblick auf die Dimensionierung der Denitrifikation als zielführend erwiesen, diesen hochkonzentrierten Abwasserstrom in einer separaten Stufe zu behandeln. Grundsätzlich stehen hierfür sowohl chemisch-physikalische Verfahren (z. B. Ammoniak-Strippung) und biologische Verfahren zur Verfügung. Insbesondere die Deammonifikation hat mit ihrem hohen Energie- und Kosteneinsparungspotenzial aktuell zu einer vermehrten Errichtung von Teilstromanlagen in der Praxis geführt.


Verlag: DWA
Ausgabe: 05/2019
ISBN: 978-3-88721-824-9
eBook-ISBN: 978-3-88721-825-6
Format: A4
Seitenzahl: 85

88,50 €
inkl. MwSt.
88,50 €
inkl. MwSt.
Beschreibung

Details

Merkblatt DWA-M 349 - Biologische Stickstoffelimination von Schlammwässern der anaeroben Schlammstabilisierung - Mai 2019
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Vorschau PDF M 349-05_2019.pdf
Sprache DE
Abbildung A4